Foto von KNÄCKE filmt, der Stummfilmdreh mit Zuschauern, grandioses Straßentheater im Stil der 20er Jahre

KNÄCKE filmt...

Straßentheater

Knaecke filmt

Auf den Spuren der alten Filmpioniere der 20er reist Knäcke mit seinem dreirädrigen Vehikel durch die Städte, immer auf der Suche nach Talenten. Fest davon überzeugt, dass jeder Mensch ein Star werden kann, versucht er per Handkurbelkamera einen Stummfilm zu drehen.

Blitzschnell verwandelt sich die Fußgängerzone in einen Drehort und der Zuschauerkreis wird zum Dorfplatz- "Somewhere in Switzerland". Ohne Worte und mit dem unsterblichen Charme der Stummfilmzeit zieht er die Zuschauer in seinen Bannkreis. Bald weiß niemand mehr, ob er eigentlich Zuschauer oder Statist im Film ist. Opas Kino wird wieder lebendig und die Bilder lernen laufen.

Doch der Weg zu seinem Film ist voller Hindernisse, ein scheinbar zufälliges, aber gekonnt eingefädeltes Stolpern durch Pannen, Starallüren, Stunts und Special Effekts.

Knäcke ist Kameramann, Techniker, Requisiteur in einer Person. Tapfer tänzelt er durch die Szenerie und hat , trotz drohendem Chaos und Abbruch der Dreharbeiten, alles im Griff.

 

 

KNÄCKE filmt ist ein Theaterstück für die Straße unter Einbeziehung des Publikums.



Hinweise für veranstalter

  • bitte öffnen

    Dauer: 40 Minuten, 2x täglich spielbar

    Technik: keine Tonanlage nötig, Licht falls abends

    Spielfläche: Straßentheater mindestens 10 x 8 Meter, nur draußen

    stufenloser, befahrbarer Zugang zur Spielfläche"

    Aufbauzeit: hinter den Kulissen 2 Stunden, auf der Spielfläche selbst keine 

    Abbauzeit: ca. 10 Minuten

    Tourneezeitraum: ganzjährig

    Parkmöglichkeit mit Platz zur Vorbereitung in der Nähe des Auftrittsortes

    Übernachtung: 1 Einzelzimmer

    Verpflegung: für 1 Person, vegetarisch

    Hier geht´s zu den downloads Pressematerial

Bildergalerie „Knäcke filmt”